Who the Digiimmi is

The Digiimmi is an entrepreneur, in his mid-fifties, married and has three adult children (two of which are «real» digital natives). Here regards himself as a well-integrated immigrant. He has had a private website since the mid-1990s, a URL that contains his family name and the ambition to write a few lines of HTML code on his own.

As an early Apple fanboy, he affords himself the luxury of belonging to the first movers’ group when it comes to the newest Apple technology. He believes to be well-integrated into the digital world and would love to be a “native,” which is why he sometimes refers to himself as “native digital immigrant” – just for fun of course.

The Digiimmi has started this blog to offer new digital immigrants tips and tricks for entering the virtual world and to share his experience(s). But he also wants to know how others “handle” the digital world and what experiences they’ve had. Motivating digital immigrants to better integrate into the digital world is the Digiimmi’s credo. Needless to say, digital natives are welcome here as well, as immigrants can and will always learn from them.

In case you’re wondering: “Digiimmi” is the abbreviation of the official name “digital immigrant”.

Wer ist der Digiimmi

Der Digiimmi ist Unternehmer, Mitte 50, verheiratet und hat drei schon erwachsene Kinder (zwei davon sind «echte» Digital Natives). Er selbst sieht sich als gut integrierter Immigrant, hatte bereits Mitte der Neunziger Jahre im letzten Jahrhundert eine private Website, eine URL mit dem eigenen Familiennamen und den Ehrgeiz, ein paar html-Zeilen selbst hinzubekommen.

Als früher «Apple-Jünger» leistet er sich auch heute den Luxus, bei neuen Mac-Geräten zu den First movern zu gehören. Er sieht sich in der digitalen Welt als gut integriert und wäre gern ein richtiger «Native», so dass er sich spasseshalber auch mal «Native digital immigrant» nennt.

Diesen Blog hat der Digiimmi eröffnet, um «frischen» und neuen Digital Immigrants Tipps und Tricks für die virtuelle Welt zu geben, seine Erfahrungen zu teilen und natürlich auch deshalb, weil es ihn interessiert, wie andere mit der digitalen Welt umgehen und welche Erfahrungen sie dabei machen. Digital Immigrants sollen motiviert werden, sich noch besser in die digitale Welt zu integrieren. Aber auch die Digital Natives sind hier willkommen, von denen die Immigrants immer wieder lernen können.

By the way: «Digiimmi» erinnert vielleicht an DJ, ist aber einfach eine Abkürzung für den offiziellen Namen «Digital Immigrant».

 

01.10.2015

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *