Wie schreibt man in «Emojisch»?

Selten schneller gelernt, wie man eine neue Sprache anwendet, als über diese Weihnachtstage. Mein Wunsch im vorletzten Beitrag – ein Buch zu Emojis – ist in Erfüllung gegangen. Und zwar hat eine der Digital Natives meiner Familie den Wunsch erahnt, bevor ich ihn hier geäussert hatte. «Touché!», wie mein Lieblingsheld Homer da sagen würde (obwohl er ja in Sachen digitale Fitness nun wirklich kein Vorbild sein kann). «How to speak emoji» heisst es, so eine Art Schnellbleiche in «Emojisch» also. Und tatsächlich lernt man recht schnell, zumindest die alltäglichen Floskeln wie «Guten Morgen» (????????☕????) oder «Wie geht es Dir?» (????↔????❓). Allerdings habe ich mir natürlich erst bei diesem Text dann überlegt, wie diese Symbole von meinem Handy auf mein «Mac-Baby» (mein Kosename für mein MacBook Air) und damit in diesen Blogbeitrag kommen. Natürlich kommen da Digital Immigrants wie ich zuerst mal auf die Idee, das mit Kopieren entsprechender Emojis aus dem Web zu lösen – mit ganz speziellen Sonderzeichen haben wir das schon in den Nullerjahren so gelöst. Nun, eine einfache Google-Suche hat das Problem ein für alle Mal gelöst. Die Tastenkombination Cmd-Ctrl-Leertaste öffnet ein Pop-Up-Fenster mit einer Riesenauswahl an Emojis. Und macht den Digiimmi wieder mal glücklich. Vor allem, weil schon der erste Diginative, den er darauf angesprochen hat, keine Ahnung davon hatte. Yeah! Und für diesen Moment, der früher Aha-Erlebnis hiess, gibt es auch eine Emoji-Kombination:Bildschirmfoto 2016-01-07 um 08.19.41 – oder so ähnlich.

emojische Tastenkombination

Die «emojische» Tastenkombination für Mac-User – wer liefert jene für Windowsen-Öffner?

07.01.2016

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.