Mach dein eigenes Geschäft

Vor 14 Tagen hatten wir es davon, welche Headlines bei Posts am besten «performen» – jedenfalls laut einer dieser unzähligen «Studien», die zu unserem Online-Verhalten gemacht werden. Meistens handelt es sich dabei ja um gut gemeinte Umfragen für irgendwelche Diplomarbeiten, zu denen Bekannte und Verwandte dann «sozial leicht unter Druck gesetzt» Antworten liefern. Wie repräsentativ und damit ernstzunehmen das ist, wissen wir alle. Dennoch machen es selbst sogenannt «seriöse» Tageszeitungen heute so – in der Hoffnung, aus diesen Schnellumfragen eine Schlagzeile für die morgige Ausgabe oder für einen Post zu gewinnen, der möglichst viele Klicks und Likes auslöst. Nun, wenn ihr diesen Beitrag bis hierher gelesen habt, seid ihr jedenfalls nicht «Durchschnitt». Denn die gewählte Headline (auf Englisch «your own business») gehört zu jenen, die kaum Wirkung erzielen. Noch schlechter ist nur «control of your» und «work for you». Letzteres tue ich – ungefragt – mit diesem Blog jede Woche für euch. Aber solange es gratis ist und ihr freiwillige Leserinnen und Leser bleibt, ist uns das beiden Seiten ja egal. Ich krieg ja nix pro Klick, und ihr auch nicht.

16.11.2017

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *