Ich vermisse dich

Als Digital Immigrant hat man – genauso wie «reale» Immigranten – auch Bekannte und Freunde, die im Heimatland, also in der analogen Welt, zurückgeblieben sind. Und natürlich trifft man sie ab und zu – oder sie rufen an, wenn sie mit den digitalen Kanälen mal wieder Probleme haben. Denn natürlich sind sie mit einem Fuss doch auch in der elektronischen Welt, setzen Mail ein oder surfen mal im Internet. Aber «Social Media» meiden sie bewusst – eben weil sie schon überfordert sind, wenn der Mailserver mal eine Fehlermeldung absondert oder sie ein Passwort vergessen haben. Für sie bin ich als Digital Immigrant sozusagen ein IT-Crack – obwohl ich natürlich auch keine Ahnung von Programmieren, Codes, Routern oder IP-Nummern habe, sondern nur einigermassen selbständig meinen Computer hochfahren und mein Mobile bedienen kann. Meine Begegnungen mit diesen «analogen» Freunden und Bekannten haben also oft mit Technik zu tun. Was sie sonst so machen und wie es ihnen geht, das erfahre ich nur dann, wenn ich sie persönlich treffe. Und wenn jemand im Ausland lebt, dann ist das vielleicht einmal im Jahr der Fall. Und wissen Sie was? Ich vermisse diese Menschen in der digitalen Welt. Dabei lesen wir doch fast täglich, wie unpersönlich und letztlich «unsozial» diese Social Media seien. Die meisten reden und schreiben darüber, dass die die persönlichen Begegnungen mit ihren digitalen Freunden vermissen. Mir ist jetzt das Umgekehrte passiert: Mein Google-Kalender hat mich an den Geburtstag einer sympathischen und mir lieben Person erinnert, der ich dann per Whatsapp gratuliert habe. Gleichzeitig fand ich es ausgesprochen schade, dass ich von ihrem aktuellen Leben viel weniger weiss als von tausend anderen, die ich weniger gut kenne und die mich weniger interessieren. Und selbst ein langes Telefongespräch oder eine Begegnung könnte nicht «aufholen», was mir an Information über ihr Leben in meinem «Stream» fehlt.

27.10.2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.