Boomerang, Infinity und TV

Ja, wenn Leute in meinem Alter «App» und «Video» im selben Satz hören, dann denken sie noch an «Youtube», manche vielleicht noch an «Vimeo». Das sind ja die beiden Kanäle, auf denen man Videos für einen globalen Zugriff in der Regel ablegt. Was wir bisher an Videos auf Social Media-Kanälen sahen, waren meist verwackelte Live-Schaltungen von Events (etwa mit der Facebook-Live-Video-Funktion) oder dann lustige Kürzestbeiträge im Stil von animierten Gifs in Snapchat oder auf Whatsapp. Und natürlich kennen wir inzwischen auch die Insta-Stories, auch wenn wir Digital Immigrants uns immer noch schwer tun in der Navigation (die Stories erscheinen ja oben, der Rest in der Timeline). Dieselbe Funktion gibt es auch in Facebook (kein Wunder, gehört ja in denselben Konzern). Der grosse Konkurrenzkampf um die jüngsten User(innen) aber läuft zwischen Insta(gram) und Snap(chat). Und da werden neue Funktionen wie «Boomerang» ziemlich hemmungslos kopiert und geklaut, wenn auch immer natürlich – aus Sicht der beiden Anbieter – etwas völlig anderes entsteht. Nun, auf Snap gab es bisher schon Videos in einer Infinity-(«Endlos»-)Schlaufe. Und nun zieht auch Insta nach, indem bis zu einstündige Videos gepostet werden können. Allerdings braucht man dazu eine Zusatz-App («IGTV» für Instagram TV), deren Resultate aber in der normalen App zu sehen sind. und so freuen wir uns alle über Kim Kardashians Schönheitstipps in Überlänge, da können endlich alle Produkte aus ihrem Shop im selben Video platziert werden. Nix für uns, aber super für Teenies auf ihren Zugfahrten und in ihren Mittagspausen.

28.06.2018

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *