Bist du auch Update-süchtig?

Da hat doch jemand letzthin im Familienkreis gestanden, dass er «Update-süchtig» sei und manchmal nachts erwache und dann auf dem Handy checken müsse, ob es im App Store neue Updates für einzelne Apps gebe oder gar ein Systemupdate fürs ganze Handy. Da scheint sich ein neues Krankheitsbild zu entwickeln, dessen Träger wir wohl in Analogie zum bekannten «News-Junkie» am besten als «Update-Junkie» bezeichnen. Das Symptom ist rasch erklärt: Zu jeder Zeit und an jedem Ort sicher sein (wollen), dass man kein Update verpasst. Die Gründe dafür sind wohl schwieriger zu benennen, weil sie vermutlich sehr individuell ausgeprägt sind: Ausgangspunkt ist wohl eines der Luxusprobleme unserer Epoche – wir haben einfach zu viel Zeit für unsere Handys 😉 Tiefere Gründe könnten aber auch darin liegen, dass die Person vielleicht zu wenige Mails und Whatsapp-Nachrichten erhält und deswegen andere Anhaltspunkte von «News» auf dem Handy sucht. Oder die Person hat tagsüber genau im Gegenteil zu viele Nachrichten und ihr Körper, insbesondere Hirn und (Handy-)Finger können in der Nacht nicht mehr abschalten, zeigen also sozusagen ein nächtliches ADHS-Syndrom. Während also diese Junkies jede Ziffer, die beim App Store-App-Symbol (ja, das doppelte «App» stimmt hier!) erscheint, lieben, gibt es die anderen, die bei einer Zahl über 3 – egal bei welcher App – schon in Panik geraten. Oder früher geraten sind. Denn seit Whatsapp seinen Siegeszug angetreten hat und jeder freiwillig oder unfreiwillig im einen oder anderen Gruppenchat drin ist, sind solche Zahlen kein Grund zur Aufregung mehr. Und da könnten viele auf die sekundenschnellen «Updates» von Gruppen-«KollegInnen» verzichten 😉

01.06.2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.